Osterkerzen- und Ostereierverkauf

Die Bevölkerung kann wieder in der Osternacht kleine Osterkerzen für 1 € erwerben. Am Ostersonntag verkauft der Pfarrgemeinderat wieder gesegnete, selbst gefärbte Ostereier zugunsten der Kirchenrenovierung in Probstried.

St. Cornelius und Cyprian, Probstried

Pfarrkirche St. Cornelius und Cyprian, Probstried

Die geschichtliche Überlieferung berichtet, dass die Pfarrei Probstried seit 1168 dem Kapitel Ottobeuern angehörte. Abt Insengrimm von Ottobeuern hatte in diesem Jahr Probstried Reliquien überlassen, derentwegen die Probstrieder alljährlich nach Ottobeuern wallfahren mussten. Urkundlich ist die Pfarrei Probstried seit dem Jahr 1358 erwähnt. Die Herren der Falken von Ittelsburg übten in der Folge das Patronatsrecht in Probstried aus, bis Probstried in das Stift Kempten eingegliedert wurde.

Genaue Unterlagen, betreffend das Alter der Kirche, sind nicht vorhanden, jedoch heißt es in den Überlieferungen, dass die Kirche um 1468 stiftskemptisch wurde. Der romanische Turm dürfte bereits im 11./12. Jahrhundert erbaut worden sein. Im Dreißigjährigen Krieg bis 1648 ist die Kirche vollkommen abgebrannt bzw. zerstört worden, der Turm ist dabei jedoch stehen geblieben. Schutzpatrone der Kirche sind die Hl. Cornelius und Cyprianus, die heute, in Lebensgröße dargestellt, die Kirche zieren.

Kirchenchor Probstried

Seit dem Jahr 2005 haben wir unseren Chor in seiner jetzigen Zusammensetzung ganz neu aufgebaut. Aktuell sind wir 30 Sängerinnen und Sänger. Neue Mitsänger/innen sind bei uns immer herzlich willkommen! In unserem Repertoire finden sich aktuelle Neue Geistliche Lieder, Spirituals sowie einige afrikanische Messgesänge ebenso, wie die eine oder andere zeitgenössische oder auch bodenständig geprägte Messkomposition, teils a capella, teils mit Instrumentalbegleitung. Zwischendurch singen wir auch gerne weltliche Chorstücke unterschiedlicher Sparten. Unser Repertoire wollen wir ständig weiter ausbauen. Für jeden soll etwas dabei sein. Heitere Lockerungsübungen, Atem- und Stimmbildung gehören stets zu unseren Proben. Gerne pflegen wir auch die Geselligkeit beim gemeinsamen Einkehren oder bei unseren Ausflügen.

Gehören Sie schon bald zu uns?
Testen Sie es doch einfach aus!

„Schnuppern“ sie einfach einmal unverbindlich bei unseren Proben herein.
Oder holen sie sich zuerst nähere Infos.

Proben und Chorleitung

Wir proben jeden Montag von 20.00 bis 21.30 Uhr
im Proberaum der Musikkapelle im alten Schulhaus/Kindergarten
Chorleitung: Siegfried Sorg, Telefon: 08374/8652, E-Mail: sorg.sigi(at)t-online.de
Vorstand: Heike Horak, Telefon: 08374/588980, E-Mail: hhorak70(at)gmail.com

Pfarrgemeinderat St. Cornelius und Cyprian Probstried

Joachim Ruber, 1. Vorsitzender
Marianne Uhlemayr, 2. Vorsitzende
Siegfried Vetter
Helene Brünisholz
Waltraud Gentner
Claudia Mertens
Werner Horak
Harald Dusch

Kirchenverwaltung St. Cornelius und Cyprian, Probstried

Pfarrer Dr. Martin Awa, Vorstand der Kirchenverwaltung
Helmut Waldmann, Kirchenpfleger, Telefon: 6801 
Josef Holderied 
Maria Möller 
Volker Reichle, Kirchenrechner

Nach oben

weitere Termine

Vortragsreihe der Frauengruppe und des Pfarrgemeinderats „Verzaubert-Entzaubert“ Referenten: Dr. Barbara Eberle (5. oder 7.April) und Gemeindereferent Christian Zengerle (26.April) jeweils im Vereinsraum der alten Schule in Probstried

Adventsfeier in der Pfarrkirche Probstried

Auch letztes Jahr lud wieder der Pfarrgemeinderat am 3.Adventssonntag zu einer besinnlichen Stunde mit Liedern, Gesang und Texten ein, um eine Möglichkeit zu bieten sich auf die „stade Zeit“ einzulassen. Dabei wurde er von zahlreichen Musikgruppen unterschiedlicher Art unterstützt. So wurde die Feier von einer Abordnung des Musikvereins mit einer Tenorhorn-Flügelhorn-Besetzung unter der Leitung von Michael Weixler eröffnet. In diesem Jahr überwiegten die gesanglichen Beiträge. So textete Carina Kling das bekannte Lied von Andreas Gabalier „Amoi seg ma uns wieder“ zu „Es isch wieda Adventszeit“ um. Dabei wurde sie von ihren ehemaligen Querflötenschülerinnen unterstützt. Der Männerdreigesang mit Sigfried Sorg, Michael Weixler und Matthias Albrecht und der Kirchenchor verbreiteten in bekannter Weise eine adventliche Stimmung. Auch sehr junge Musikerinnen wollten sich in diese Stunde einbringen und so trugen sie mit ihrer Lehrerin Petra Mailänder Flötenstücke mit Gitarrenbegleitung bei. Zwischendurch regten Texte gelesen von Claudia Mertens und Joachim Ruber zum Nachdenken ein. Als Abschluss dieser Stunde wurde dann von allen zusammen, unterstützt von der Blechbläsergruppe, „Macht hoch die Tür“ gesungen.
Anschließend lud der Pfarrgemeinderat zum Ausklang zu Glühwein, Punsch, Wiener und Schmalzbrot auf den Kirchplatz ein. Mit den Einnahmen konnten 25 Päckchen, gepackt vom Dorfladen-Team, für die Malteseraktion „Glücksbringer“ finanziert werden. Allen Besuchern ein herzliches „Vergelt´s Gott“ dafür. 

Neujahrsstehempfang

 

Der Pfarrgemeinderat und die Kirchenverwaltung von St. Cornelius und Cyprian luden zum Neujahrsempfang der Pfarrei, der alle zwei Jahre stattfindet, ein. Nach einem musikalischen Auftakt durch die „Probstrieder Hausmusik“, die den Empfang musikalisch umrahmte, konnte der Pfarrgemeinderats-Vorsitzende Joachim Ruber neben Herrn Pfarrer Dr. Martin AWA, Herrn Pater John Paul und Gemeindereferent Christian Zengerle Bürgermeister Werner Endres, die Probstrieder Gemeinderäte, sowie einige Vorstände der Vereine und Verbände des Ortes begrüßen. Außerdem waren zahlreiche Lektoren, Kommunionhelfer und Personen, die sich im vergangenen Jahr besonders in der Pfarrei eingebracht hatten, versammelt. Er dankte in seiner Ansprache allen für die besonders intensive Zusammenarbeit, die die noch immer unbesetzte Mesnerstelle notwendig machte. Er betonte, dass diese Notlösung nur übergangsweise sein soll und man weiterhin eine Person oder ein kleines Team suche, die dieses wichtige Amt übernehmen könnten. Er bat alle Anwesenden um Mithilfe bei der Suche nach geeigneten Personen. Des Weiteren schaute er auf das kommende Jahr, das mit dem Bezirksmusikfest und der großen Kirchenrenovierung große Aufgaben und Herausforderungen für die Pfarrei bereithalten wird. Er schloss mit den Wünschen für ein gutes Neues Jahr, das allen Anwesenden und der Pfarrei neben den Mühen hoffentlich auch tolle Momente und vor allem Gesundheit bringen werde. Der Kirchpfleger Helmut Waldmann berichtete über die Kostenschätzung, den Planungsstand und die nächsten Schritte der anstehenden Kirchenrenovierung. Er dankte allen für ihr Engagement und hoffte, dass der Zusammenhalt in der Pfarrei weiterhin so gut bleibe, wenn nicht sogar weiter ausgebaut werden könne. Dem Dank der Vorredner schloss sich Pfarrer Dr. AWA an und betonte, wie wichtig engagierte Menschen in einer Pfarrei wären, da es sicherlich Leute gibt, die manche Dinge besser könnten wie er, und er deswegen froh sei, wenn sie ihre Talente zum Wohle der Pfarrei einsetzten. In aktuellen Problemen und Aufgaben solle man nicht das Ende sehen. Sie können auch der Beginn von neuem sein. Bürgermeister Werner Endres überbrachte die Neujahrswünsche der Gemeinde und dankte allen Anwesenden stellvertretend für das Engagement der ganzen Pfarrei, die wesentlich zum Leben in einer Gemeinde beiträgt. Er führte auch aus, dass es nicht zwingend immer Veränderungen und Neuerungen geben muss und auch Dinge, die gut sind, so bleiben könnten, ohne verändert zu werden. Er schloss mit den besten Wünschen für ein gutes und gesundes Neues Jahr. Zum Abschluss des offiziellen Teils wurden gemeinsam zwei Lieder gesungen, die von der „Probstrieder Hausmusik“ instrumental begleitet wurden. Danach klang der Empfang bei einem kleinen Buffet und Getränken gemütlich aus.

Kirche Probstried
Kirche Probstried
Kirche Probstried
Kirche Probstried
Kirche Probstried
Kirche Probstried
Kirche Probstried
Kirche Probstried